Drucken
Zugriffe: 401

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 30.09.2021

Blau-Weiß mit zwei Erfolgen

Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison durften sich beide Mannschaften der Blau-Weißen über Heimerfolge freuen. Die erste Vertretung hatte Die Kegler von TuS Rüsselsheim zu Gast. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bei eher moderaten Ergebnissen konnten in einem spannenden Spiel die zwei Punkte eingefahren werden. Im Spiel in die Vollen konnten die Rüsselsheimer nicht mithalten, bei den Abräumern hinkten die Mörfelder Kegler deutlich hinterher. Die Zweite gestaltete ihr Spiel gegen den KV Darmstadt doch wesentlich überzeugender. Mit einer klaren Linie wurde von Anfang an auf einen deutlichen Sieg gespielt. Die Gäste aus Darmstadt hatten nie eine Chance das Blatt zu wenden.

Gruppenliga: Blau-Weiß Mörfelden I – TuS Rüsselsheim II 5 : 3

Im Gegensatz zur Vorwoche hatten die Kegler von Blau-Weiß an diesem Spieltag das Notwendige Quentchen Glück auf ihrer Seite. Im Startpaar liefen dieses Mal Wilfried Nägel und Michael Neumann auf. Wilfried ließ seinem Gegenspieler mit eher schwachen 505 Holz, aber 4 : 0 Punkten, von Anfang an keine Chance und verbuchte seinen Mannschaftspunkt mit deutlichem Vorsprung. Michael startete auf Bahn 1 eher schwach um sich dann deutlich zu steigern, vermasselte dann Bahn 3 um dann noch mal Gas zu geben. Mit 523 Holz und 3 : 1 Punkten gelang aber ein klarer Gewinn des Mannschaftspunktes. Im Mittelpaar ließ Thomas Schrod aufgrund von Gruppendummheit seinen Mannschaftspunkt liegen, weil er durch Zeitüberschreitung auf Bahn 1, die letzte Kugel nicht mehr spielen durfte. Mit 506 Holz und 2 : 2 Punkten entschied das bessere Ergebnis für Rüsselsheim. Sein Partner Mathias Wolf startete zwar gut auf Bahn 1, verlor aber danach 3 Bahnen und musste somit den Mannschaftspunkt abgeben. Im Schlusspaar fehlte Jörg Dörfer ein wenig Entschlossenheit um den Mannschaftspunkt für sich zu entscheiden. Mit 510 Holz und 2 : 2 Punkten entschied hier das bessere Ergebnis wieder für Rüsselsheim. Obwohl sich Thomas Herlth phasenweise schwer tat, gelang es ihm mit 519 Holz und 2 : 2 Punkten, bei besserem Ergebnis die zwei Punkte einzukassieren.

A - Liga: Blau-Weiß Mörfelden II – KV Darmstadt III 1666 : 1403

Nachdem die Zweite am letzten Spieltag spielfrei war, konnte jetzt mit einem guten Ergebnis ins Spielgeschehen eingegriffen werden. Der ungefährdete Sieg macht Mut für die nächsten Spiele. Im Startpaar konnte Peter Lipps trotz durchwachsener Volle ein gutes Ergebnis von 419 Holz herausspielen. Manfred Schuch übertraf ihn mit der Tagesbestleistung von 429 Holz noch ein wenig. Beide zusammen erspielten einen Vorsprung von 147 Holz, womit das Schlusspaar mehr als beruhigt auf die Bahnen gehen konnte. Ralph Dörfer erspielte mit konstantem Spiel ein Ergebnis von 414 Holz, Holger Wiegand konnte mit 404 Holz nicht ganz mithalten, irgendwie schien nicht sein Tag gewesen zu sein. Im Schlusspaar wurden weitere 116 Holz erbeutet, somit war das ein mehr als deutlicher Sieg.