Drucken
Zugriffe: 3580

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 13.02.2020

Blau-Weiß ist reif für eine Spielpause

Bei den Blau-Weißen durfte nur die erste und die zweite Mannschaft an den Start, das Spiel der dritten Mannschaft wurde auf Donnerstag, den 13. Februar verschoben. Die Erste durfte in einem eher mageren Heimspiel gegen überraschend schwache Mühlheimer 2 sichere Punkte auf der Habenseite verbuchen. Somit bleibt die Mannschaft, punktgleich mit dem Tabellendritten, auf Rang 6. Für die zweite Mannschaft ist derzeit einfach kein Blumentopf zu gewinnen. In einem dramatisch schwachen Spiel beim Tabellenzweiten aus Groß Gerau, konnte einzig Harald Brauner halbwegs auf Augenhöhe agieren.

Gruppenliga: Blau-Weiß Mörfelden I – SKV Mühlheim I 5124 : 5030 Holz

Im Startpaar mit Mathias Wolf und und Thomas Schrod, konnten den Gegnern schon früh 77 Holz abgewonnen werden. Besonders Thomas Schrod erwischte einen sehr guten Tag, während auf Mühlheimer Seite der erste Ausfall zu verbuchen war. In der Mittelachse mit Holger Schönhaber und Wilfried Nägel, konnte Wilfried Nägel überzeugen. Beim Gegner gab es hingegen einen weiteren Ausfall. Somit wurden zusätzlich 42 Holz für Blau-Weiß erbeutet. Im Schlussduo mit Jörg Dörfer und Thomas Herlth, konnte der Rückkehrer Jörg Dörfer einen guten Einstand verzeichnen. Das Mühlheimer Duo machte zwar ein paar Hölzchen gut, aber der Heimsieg war nie gefährdet. Die Ergebnisse der Blau-Weißen: Mathias Wolf (822), Thomas Schrod (915), Wilfried Nägel (867), Holger Schönhaber (831), Jörg Dörfer (854) und Thomas Herlth (833)

A-Liga: Sportfreunde Groß Gerau I – Blau-Weiß Mörfelden II 1638: 1529 Holz

Das Spiel der zweiten Mannschaft konnten die Blau-Weißen, in der ersten Spielhälfte trotz Hausmannskost, noch auf Augenhöhe gestalten. In der zweiten Spielhälfte wurde man von den Kreisstädtern regelrecht überrannt. Das ungewohnte Spiel über zwei Bahnen hinterließ Spuren. Manfred Schuch als Startspieler fand nie zur inneren Ruhe und musste seinem Kontrahenten 22 Holz Vorsprung übergeben. Harald Brauner erwischte zwar einen guten Start, verlor aber immer wieder den Faden und bekam die Bahn nicht in den Griff. Zu dem Zeitpunkt lag man mit einem Holz zurück. Für Holger Wiegand und Murat Göküzüm wurde es dann bitter, beide Spieler gerieten mächtig unter die Räder der Sportfreunde. Die Ergebnisse: Manfred Schuch (380), Harald Brauner (407), Holger Wiegand (366) und Murat Göküzüm (376)

B-Liga: TV Erfelden 1899 II – Blau-Weiß Mörfelden III ---- : ---- Holz

verlegt auf den 13.02.2020

Vorschau: Schon am Donnerstag den 13. Februar darf die dritte Mannschaft zum verschobenen Spiel nach Erfelden / Stockstadt. Ansonsten kommt jetzt erstmal eine Spielpause, bis zum 29. Februar dürfen sich die Spieler erholen und die eine oder andere Verletzung auskurieren.